Navigation überspringen

Ihre Karriere beim HmbBfDI

Die Unterkörper von acht Personen, die auf hellen Stühlen in einer Reihe nebeneinander sitzen StudioRomantic/stock.adobe.com

Zwischen Michel und Bunker

Hier achten wir auf den Datenschutz und brauchen Verstärkung

Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit hat derzeit die nachfolgenden offenen Stellen zu besetzen:

Referatsleitung Technischer Datenschutz

FSJ Politik in der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Medienkompetenz 

Bitte beachten Sie für Ihre Bewerbung das Informationsblatt zum Thema Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren (PDF) des Personalamts der Freien und Hansestadt Hamburg.

Die aktuellen Entgelttabellen gemäß TV-L (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder) finden Sie in dieser Übersicht.

 

So gelingt der Karrierestart beim HmbBfDI

Wir unterstützen Sie und Euch gerne bei den ersten Schritten im beruflichen Werdegang: Der HmbBfDI hat Kapazitäten für die Referendarausbildung, das studentische Pflichtpraktikum im Rahmen des Studiums der Rechtswissenschaften, eine Praxisstation im Rahmen der Ausbildung und des Studiums in der FHH, das Freiwillige Soziale Jahr sowie für Schulpraktika.

Juristisches Referendariat

Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit bildet fortlaufend Referendar:innen (m/w/d) aus. Sie schreiben bei uns nicht nur Vermerke. Vielmehr bieten wir einen Arbeitsplatz in der Behörde mit eigener Ausstattung und gehen davon aus, dass Sie Ihre Arbeitszeit an vier Arbeitstagen überwiegend vor Ort verrichten. Die Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften gilt dabei als Arbeitszeit, sodass Sie, unabhängig davon, wie viele AG-Stunden Sie pro Woche haben, jede Woche einen Studientag für die selbstständige Examensvorbereitung haben. Vermerke zu Einzel- und Grundsatzfragen sind ein wichtiger Ausbildungsgegenstand, aber darüber hinaus werden Sie Fälle eigenständig bearbeiten und die Ergebnisse nach außen kommunizieren, wobei Ihnen stets erfahrene Jurist:innen zur Seite stehen. Außerdem nehmen Sie an behördeninternen Besprechungen sowie im Einzelfall an Parlamentssitzungen und Gerichtsverhandlungen teil und nehmen unter Umständen anlasslose und anlassbezogene (Vor-Ort-)Kontrollen vor. Vorkenntnisse im Datenschutz- oder Informationsfreiheitsrecht sind hilfreich, aber keine Bedingung für eine Verwaltungs- oder Wahlstation beim HmbBfDI. Auch wenn Sie sich „nur“ für diese Rechtsgebiete interessieren, sind Sie bei uns richtig.

Die Ausbildung findet in einem unserer drei juristischen Fachreferate statt:

Referat ePrivacy, Medien, Europa, Soziale Netzwerke (ME)

Das Referat ist zuständig für die Aufsicht, Prüfung und Beratung bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten im Bereich Medien und Telemedien durch Unternehmen, Vereine, Verbände und andere nicht-öffentliche und öffentliche Stellen. Diese Aufgaben setzten neben der Kenntnis datenschutzrechtlicher Regelungen insbesondere die des IT- und Medienrechts, des Telekommunikationsrechts, des Schutzes des Persönlichkeitsrechts sowie ein Verständnis von technischen Grundlagen der Informations- und Kommunikationstechnologie voraus.

Das Referat ist in zwei Fachbereiche unterteilt und die Ausbildung wird in der Regel von der jeweiligen Fachbereichsleitung durchgeführt.

Referat Justiziariat, Inneres, Informationsfreiheit (JI)

Das Justiziariat betreut alle Klageverfahren des HmbBfDI von der Eingangsinstanz bis zum Bundesgericht, erstellt Grundsatzvermerke und führt die Bußgeldverfahren des HmbBfDI. Im Bereich Inneres üben wir die Aufsicht über die Polizei, die Justizvollzugsanstalten, das Landesamt für Verfassungsschutz, die Justiz (Gerichte/Staatsanwaltschaften) sowie das Pass- und Meldewesen aus. Außerdem obliegt uns die Aufsicht über die Einhaltung des Hamburgischen Transparenzgesetzes, des Hamburgischen Umweltinformationsgesetzes sowie des Verbraucherinformationsgesetzes.

Die Ausbildung wird in der Regel von der stellvertretenden Referatsleitung durchgeführt.

Referat Wirtschaft und Behörden (WB)

Im Referat WB erwarten Sie vielfältige Tätigkeiten unter anderem in den Bereichen Beschäftigtendatenschutz, Kredit- und Versicherungswirtschaft, gewerbliche Dienstleistung, Finanz- und Steuerwesen, Gesundheit- und Soziales, (Online)-Handel, Auskunfteien und Inkasso, Schule, Verkehr, eGovernment und Videoüberwachung.

Das Referat besteht aus den Fachbereichen Wirtschaft und Behörden und Grundversorgung und die Ausbildung wird ebenfalls von den Fachbereichsleitungen durchgeführt.

Kontakt

Für alle weiteren mit dem Referendariat, dem Praktikum, der Ausbildung oder dem FSJ-P zusammenhängenden organisatorischen Fragen wenden Sie sich oder wendet Ihr Euch bitte an die Aus- und Fortbildungssachbearbeiterin des HmbBfDI:
Ipek Sari

Tel.: 040/42854-4042

bewerbungenhmbbfdi(at)datenschutz.hamburg.de

Verfahren

Aufgrund der begrenzten Ausbildungsplätze wählen wir grundsätzlich nach Vorkenntnissen, Interessen und der Note des Ersten Staatsexamens aus. Ihre Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail an:

bewerbungenhmbbfdi(at)datenschutz.hamburg.de

Übersenden Sie dabei das vollständige Zeugnis des Ersten Staatsexamens, einen tabellarischen Lebenslauf und ein Anschreiben. Aus den Unterlagen sollte hervorgehen, warum Sie Ihr Referendariat bei uns absolvieren wollen und dafür geeignet sind. Bitte geben Sie in der Bewerbung an, in welchem Fachreferat Sie Ihr Referendariat absolvieren möchte, da wir Ihrem Wunsch, je nach Verfügbarkeit, gerne entsprechen wollen.

Für nähere Informationen zum Ausbildungsablauf und den Ausbildungsinhalten nehmen Sie gerne vorab Kontakt zu den Ausbilder:innen auf. Die Kontaktdaten finden Sie in unserem Organigramm.

Pflichtpraktikum Jura

Für die Durchführung des Pflichtpraktikums im Jurastudium gilt grundsätzlich dasselbe wie für das Referendariat. Nehmen Sie gerne vorher telefonisch Kontakt zu einer der Ausbilder:innen auf und senden Sie uns anschließend ein formloses Motivations- oder Bewerbungsschreiben per E-Mail an:

bewerbungenhmbbfdi(at)datenschutz.hamburg.de

Ausbildung und FSJ

Ausbildung und Studium in der Freien und Hansestadt Hamburg

Sie machen bereits eine Ausbildung zum oder zur Verwaltungsangestellten, befinden sich im Vorbereitungsdienst für die Erste Laufbahngruppe, das zweite Einstiegsamt des Allgemeinen Verwaltungsdienstes oder studieren Public Management an der HAW und würden gerne eine Praxisstation beim HmbBfDI absolvieren? Kein Problem!

Wenden Sie sich an Ihre Ausbildungsleitung, die mit uns Kontakt aufnehmen kann. Alles weitere klären wir dann gemeinsam.

Freiwilliges Soziales Jahr im politischen Leben/in der Demokratie (FSJ-P)

Der HmbBfDI bietet Ihnen die Möglichkeit, im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres für ein Jahr (verlängerbar auf 18 Monate) in der Datenschutz-Aufsichtsbehörde tätig zu sein. Aufgrund der Besonderheit des FSJ-P findet Ihr Einsatz ausschließlich im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Medienbildung statt, wodurch Sie einen umfassenden Eindruck von den vielfältigen Themen, mit denen sich der HmbBfDI beschäftigt, bekommen werden. Für die Durchführung des FSJ-P kooperiert der HmbBfDI mit dem Internationale Jugendgemeinschaftsdienste Landesverein Hamburg e.V. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung daher an

Ijgd Landesverein Hamburg, Landwehr 11, 22087 Hamburg oder per E-Mail an

fsj-p.hamburg(at)ijgd.de

Ihre Bewerbung wird von dort an uns weitergeleitet.

Schülerpraktikum

Auch Schülerpraktika können bei uns absolviert werden. Der Einsatzort ist dabei in aller Regel die Allgemeine Verwaltung des HmbBfDI. Wir sorgen dafür, dass Du während Deines Praktikums auch in die verschiedenen anderen Bereiche hineingucken und, wenn es sich ergibt, auch an einer Vor-Ort-Prüfung oder an einer Gerichtsverhandlung teilnehmen kannst.

Deine Anfrage für ein Praktikum richtest du per E-Mail an:

bewerbungenhmbbfdi(at)datenschutz.hamburg.de

Aktuelle Stellenausschreibungen

Keine Nachrichten verfügbar.