Navigation überspringen

Fachtag "Hey Hamburg! Wie läuft's mit Medienerziehung und Datenschutz?"

Die Teilnahme ist kostenfrei dank EU-Förderung. Catering & Materialien sind inklusive. Die Teilnehmendenzahl ist auf 70 Personen begrenzt. Alle Teilnehmenden erhalten am Ende eine Teilnahmebescheinigung. Der Fachtag gilt als anerkannte Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte aus MV gemäß §16 LehbildG M-V. 

Die Anmeldungist bis zum 24.06. möglich.

Familienzentrum Schorsch

Rostocker Str.7

20099 Hamburg

In Kalender eintragen
© studioroman via canva.com

Wie schützen wir die Privatsphäre von Kindern und Jugendlichen und wie bewegen wir uns sicher durch die digitale Welt? Medienkompetenz ist nicht nur im privaten Kontext wichtig, sondern gewinnt auch im pädagogischen Alltag immer mehr an Bedeutung. Doch wer weiß Rat?

Das EU-Projekt #DigitaleVorbilder lädt zum medienpädagogischen Fachtag ein!


Dieser Fachtag richtet sich an Menschen, die im pädagogischen Alltag mit Kindern, Jugendlichen und Eltern arbeiten und bietet konkrete Handlungsanweisungen, praktische Tipps und kompetente Ansprechpartner:innen.

 

Programm des Fachtages 

09:00 - 10:00 Begrüßung & Worte zum Projekt

10:00 - 12:00 Input-Angebote

12:00 - 13:00 Mittagessen mit Hummustopia

13:00 - 15:30 Workshop-Angebote

15:30 - 16:30 Abschlussrunde des Fachtages

 

INPUT-ANGEBOTE VON 10:00-12:00 UHR

Input I: “Sicherer Umgang mit Daten im pädagogischen Alltag” mit Amina Merkel & Sebastian Reich, Hamburger Datenschutzaufsichtsbehörde 

Messenger-Gruppen für die Elternschaft, Veröffentlichung von Fotos auf der Webseite des Vereins oder der Schule oder aber Verteilerlisten mit Kontaktdaten rausschicken? Wie können datenschutzfreundliche und praktisch umsetzbare Möglichkeiten aussehen?

(ausgebucht!) Input II “Sicher unterwegs bei TikTok, Snapchat & Co” mit Lina Samoske & Martin Oberwetter, Medienpädagog:in 

Welche Social Media Apps nutzen Jugendliche und welche Risiken gibt es? Es ist wichtig, die Faszination dieser Apps nachvollziehen zu können, um Jugendliche sicher zu begleiten und zu unterstützen. 

Input III “KI in der Kinder- und Jugendarbeit am Beispiel Schorsch goes KI” mit Jill Cebeli, Schorsch & Lars Hertling, JIZ

“SCHORSCH goes KI“ bringt Kindern und Jugendlichen auf partizipative und niedrigschwellige Weise das Thema KI nahe. Die Projektpartner des JIZ und Schorsch geben einen Einblick.

(ausgebucht!) Input IV “Cybermobbing: Prävention, Intervention und Unterstützung” mit Kerstin Schröter, Lehrerin an der FS für Sozialpädagogik-Fröbelseminar, Medienpädagogin 

Aktuelle Erkenntnisse zu Cybermobbing wie die Zunahme der Online-Aktivitäten, Veränderung der Mobbingformen und psychologische Auswirkungen und Gesundheitsrisiken zeigen, dass dieses Medienphänomen weiterhin ein ernsthaftes und weit verbreitetes Problem ist.

 

WORKSHOP-ANGEBOTE VON 10:00-12:00 UHR

(ausgebucht!) Workshop I “Methodenkoffer für aktivierende Kinder-, Jugend- und Elternarbeit" mit Kerstin Schröter, Lehrerin an der FS für Sozialpädagogik-Fröbelseminar, Medienpädagogin 

Es werden Methoden präsentiert, um aktivierendes Bildungsmaterial für Eltern, Kinder und Jugendliche zu gestalten und dienen als Grundlage für Workshopkonzepte in der pädagogischen Arbeit. 

Workshop II “Storytelling und Modedesign mit KI” mit Jill Cebeli & Oliver Dittmann, Schorsch

Der Workshop bietet die Möglichkeit, Künstliche Intelligenz anhand entwickelter Projekte von „SCHORSCH goes KI“ Storytelling mit KI und Mode-Design mit KI hybrid und kreativ zu erproben.

Workshop III “Sketchnoting” mit Eli Breuing, Illustratorin und Mediendesignerin 

Sketchnotes sind grafische Notizen, die aus Text, Bild und Strukturen bestehen. Sie eignen sich fürs visuelle Erklären von Inhalten oder dienen zur Dokumentation bei Meetings oder Konferenzen. 

Workshop IV “Digitale Tools & KI im pädagogischen Alltag” mit Celestine Kleinesper & Muhsin Rastgar, DKJS 

Im Workshop werden digitale Plattformen vorgestellt, die besonders für den Bildungsbereich geeignet sind, um KI gezielt im pädagogischen Alltag einzubinden.

 

Die Teilnehmendenzahl ist auf 70 Personen begrenzt. Wir bitten um die Angabe des Erst- und Zweitwunsches für Input und Workshop. Hier geht es zur Anmeldung