Unter dem Motto „Datenschutz im Zeichen der DSGVO“ stellt Prof. Dr. Johannes Caspar, der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, seinen 27. Tätigkeitsbericht Datenschutz 2018 vor:

Donnerstag, 21. Februar 2019, 10:00 Uhr
Hamburger Rathaus, Raum 151

Der aktuelle 27. Tätigkeitsbericht stellt rückblickend die vielschichtige Arbeit der Hamburger Datenschutzbehörde im Berichtsjahr 2018 dar; mit geltender Datenschutzgrundverordnung wurde der zweijährige Berichtsrhythmus auf einen jährlichen Turnus umgestellt. Erneut liegt dem Bericht ein output-orientierter Fokus zugrunde. Aufgeteilt in Prüfungen, Berichte, rechtsverbindliche Anordnungen/Bußgeldverfahren, Beratungen und Datenschutzkommuni-kation werden auf ca. 150 Seiten die wichtigsten Fälle und Schwerpunkte aus dem Berichts-zeitraum 2018 vorgestellt. Dazu zählen beispielsweise Themen wie „Einsatz von Gesichtserkennungssoftware durch die Polizei Hamburg“, „Der Datenskandal bei Facebook“ oder auch die Digitalisierung der Infrastruktur in Hamburg. Insbesondere wird auch eine kritische Zwischenbilanz nach ca. 7 Monaten DSGVO gezogen.

Neben dem Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit werden auch seine Referatsleiterinnen und Referatsleiter über wesentliche und noch aktuelle Datenschutzfälle im Zuständigkeitsbereich berichten und für Fragen zu Verfügung stehen.

Akkreditierung oder Anmeldung sind nicht nötig. Die Presseerklärung zur Veröffentlichung und der Tätigkeitsbericht werden vor Ort ausgelegt.


Pressekontakt
Telefon: +49 40 428 54-4044
E-Mail: