Thomas Fuchs

Thomas Fuchs

Am 18. August 2021 wurde Thomas Fuchs von der Hamburgischen Bürgerschaft zum Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit gewählt. Er tritt sein Amt zum 1. November dieses Jahres an. Nachstehend finden Sie einen kurzen Lebenslauf des Amtsinhabers.

2008-2021Direktor der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH)
2020-2021Themenbeauftragter "Intermediäre" der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM)
2014-2021Koordinator des Fachausschusses „Netze, Technik, Konvergenz“ der DLM und Mitglied der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM)
2004-2008Leiter der Abteilung Theater, Musik und Bibliotheken in der Kulturbehörde
2005-2008Vorstand Stiftung Elbphilharmonie
2001-2003Leiter der Präsidialabteilung der Behörde für Wissenschaft und Forschung
1999-2001Persönlicher Referent des Wirtschaftssenators
1996Eintritt in den Staatsdienst der Freien und Hansestadt Hamburg
1995Zweites Juristisches Staatsexamen
1994Magister Legum Europae (LL.M. Eur.) am Zentrum für Europäische Rechtspolitik, Bremen
1993Erstes juristisches Staatsexamen
1988-1993Jurastudium Hamburg

Herr Fuchs ist seit 2019 zudem Mitglied des Kuratoriums des Leibniz-Instituts für Medienforschung - Hans-Bredow-Institut (HBI).

Das obige Porträt von Herrn Fuchs kann für Zwecke der Pressearbeit hier in gößerem Format heruntergeladen werden (Aufnahme: Bildwerkstatt Nienstedten).